USB-Soundbar AC511, Negativ Aspekte und permanentes Rauschen

Desktops - Allgemeine Hardware

Desktops - Allgemeine  Hardware
Diskutieren Sie mit uns über allgemeine Desktop Themen und Workstations

USB-Soundbar AC511, Negativ Aspekte und permanentes Rauschen

  • Ich habe mir zum Monitor U2415 die passende Soundbar ohne große Recherche bestellt, da ich bisher immer äußerst zufrieden mit der Qualität war. Nun muss ich feststellen, dass diese zwar optisch toll gelungen ist, jedoch deutliche Nachteile z.B. gegenüber der AX510 hat. Beruflich konnte ich bereits versch. Modelle im Einsatz erleben und kenne daher u.a. die AX510 und Soundleisten zu Montoren der Jahre 2005-2008. Im Vergleich fallen mir Negative Punkte auf, die würde ich gerne mal diskutieren.

    Störend finde ich nun:

    • Es gibt weder eine fühlbare Lautstärkeregelung, noch eine 0-Stellung, so dass auch ohne System die Lautstärke erkennbar ist. Dies ist ein deutlicher Rückschritt gegenüber bisherigen Leisten.
    • Ein weiteres Problem ist, dass die Soundbar permanent AN ist, strom benötigt und dazu auch noch hörbar rauscht.

    Frage hierzu:
    Bei mir ist die Leiste deutlich hörbar und verändert ohne Ton vom PC dieses Rauschen bei unterschiedlicher Laustärke nicht. (Also ob 0 oder 100% ist egal!). Da die Leiste direkt vor dem Benutzer angebracht wird ist dies störend.

    Ist das ein Defekt? Ich habe bei meiner Recherche ettliche Kundenberichte gelesen die genau diesen Mangel deutlich hervorheben.

  • Hallo,

    bitte teste folgendes:

    • Das Verhalten mit einem anderen PC.
    • Das Verhalten unter Verwendung des Aux-in.
    • Stelle sicher, dass die Kabel richtig angeschlossen sind.
    • Prüfe, ob sich das Rauschen mit diesem Workaround verändert:

    Viele Grüße,

    Florian

  • Hallo Florian,

    danke für deine Antwort. Ich habe mich entsprechend um die Punkte bemüht, aber leider hat keiner der Punkte geholfen:

    • Das Verhalten mit einem anderen PC:
      keine Änderung, egal ob in einem anderen Raum/draussen, am Notebook oder PC. Ich habe aber festgestellt, dass wenn die Soundbar nur mit Strom versorgt wird ist sie unhörbar. Erst an einem PC, wenn die Soundkarte angesteuert/erkannt wird, dann ist das Rauschen da und permanent (also egal welche Lautstärke).
    • Das Verhalten unter Verwendung des Aux-in: s.o. am PC mit USB rauscht es sobald die Soundkarte erkannt wird.
    • Stelle sicher, dass die Kabel richtig angeschlossen sind: 1x usb... da kann man nicht viel falsch machen :)
    • Prüfe, ob sich das Rauschen mit diesem Workaround verändert: nein, hat absolut kein Einfluss auf das Rauschen, weder bei anderer Lautstärke noch ändert sich die Frequenz des Rauschens.

    Ich habe daher entschieden die Soundbar als mangelhaft verarbeitet zu betiteln und zurück zu senden. Da doch viele dieses Problem wohl haben hoffe ich es wird irgendwann eine 2. Revision geben und ich hoffe auch, dass hier vielleicht erkannt wird, dass eine ON/OFF Schaltung im Regler sinvoll ist. Das würde zumindest erlauben, die Speaker bei nicht Benutzung auszuschalten und man wüsste wo 0% Lautstärke ist ohne in den Soundoptionen nachsehen zu müssen, wie laut die Speaker grade sind.

  • Hallo,

    ich danke dir für deine ausführliche Rückmeldung.

    Da du dich bereits dazu entschieden hast, die Soundbar zurückzusenden, sehe ich davon ab weitere Diagnosevorschläge zu machen.

    Viele Grüße,

    Florian

  • Hallo, habe auch diese Soundbar un zwar Revision A02 welche wie ich vermute (kenne nur diese) weniger rauscht aber die Höhen sind leider auch weg.

    Kann mir diese Vermutung jemand bestätigen?

    Danke

  • Hallo Florian

    Ich habe mir vor ca. 3 Wochen auch diese Sondbar für meinen u2515h geholt. Revision A02.

    Leider ist ein permanenten Rauschen und sogar ein leichtes fiepen ab und zu zu hören.

    Das Rauschen ist permanent.

    Ich habe die Soundbar mit einem Optiples micro 9020 betrieben und auch an einem mac mini 2012 last. Bei beiden dieselben Probleme.

    Es stört gewaltig da das Rauschen direkt ca. 40 cm vor einem ausgestrahlt wird, da die Soundbar ja direkt unter dem Monitor angebracht ist.

    Auch ich überlege mir sie zurückzuschicken, sie schreiben aber dass es evtl. Möglichkeiten gibt das Problem zu beheben.

    Was kann man tun?

    mfg

    christoph

  • Hallo Christoph,

    bezüglich des genannten Rauschens kann ich dir leider nur diesen "Bastelvorschlag", welchen ich auf Amazon.com gefunden habe, machen:

    DELL-Florian S
    • Prüfe, ob sich das Rauschen mit diesem Workaround verändert:

    Viele Grüße,

    Florian

  • Hallo Florian

    Das ist jetzt aber nicht dein Ernst.

    Wie soll ich denn bitte das Teil öffnen, da sind ja nicht mal Schrauben vorhanden.

    Normalerweise bin ich von Dell bessere Qualität gewohnt.

    Wenn ich das gewusst hätte, dann hätte ich gleich den 27" der Baureihe der Monitore genommen wo die boxen integriert sind, oder nicht?

    Ich bin schon etwas enttäuscht von dell.

    Gäbe es eine Möglichkeit bei Dell einen Austausch vorzunehmen?

    Gekauft habe ich beide Geräte erst im Januar bei amazon.

    mfg

    christoph

  • Als Threadersteller will ich mich nun doch auch nochmals zu Wort melden. Es sind nun 8 Monate vergangen, als ich enttäuscht die Soundbar zurück geschickt habe - derartiges war ich von DELL nicht gewohnt. Ich lese hier weder eine Besserung der Problematik noch, dass von Seiten DELLs wirklich konstruktive Lösungsansäzte eingebracht wurden/werden.

    Ich hatte ja wirklich gehofft es kommt vielleicht eine neue ggf. überarbeitete Revision bei der die Fehler erkannt und beseitigt wurden - anscheinend ist das aber Wunschdenken.

    Denn als langjähriger Kunde, auch im Geschäftsbereich, bin ich schwer enttäuscht, wenn ich dann noch derartige Lösungsvorschläge lese, welche von amazon Rezensionen hier her transferiert werden. Ich kann Christoph nur zustimmen, die Alufolien Lösung oder gar das öffnen der neu gekauften Soundbar vom Käufer - das ist Murks und absolut inakzeptabel. Was wäre wenn es denn mit der Folie sich verbessert, sollen die Kunden dann alles in Alufolie einwickeln? Viel mehr sehe ich hier einzig DELL in der Pflicht die Soundbar zu entstören, ordentliche Hardware in Form einer Soudkarte zu verbauen.
    Ich bitte darum hier mal richtig professionell Stellung zu dem Produkt und den Problemen zu nehmen.

  • Guten Morgen,

    eine Stellungnahme zu der Thematik wurde bereits im englischen Forum von meinem Kollegen Chris M. gepostet:

    "There is not a systemic fault with the AC511 and we do not consider this a flaw. The noise was present but well below the Dell parameters dictated to the manufacturer for this $29.99 speaker. Inside the first 30 days from the Dell invoice date, you may contact Customer Service and return it for refund."

    Das Statement findet Ihr in diesem Thread: http://dell.to/1XXepto

    Der von mir genannte Schritt ist ein Workaround, welchen Ihr als Alternative anwenden könnt. Selbstverständlich auf eigene Verantwortung.

    Ich bitte um euer Verständnis.

    Viele Grüße,

    Florian

  • Also sich hinter dem Preis zu verstecken finde ich milde gesagt eine Frechheit.

    Wer hat denn gesagt daß es 40 Euro kosten muss? Ich denke jeder der sich einen Monitor um mehr als 300 euro zulegt gibt auch gerne für Qualität bei den Boxen mehr aus, man müsse die Verbraucher fragen.

    Ich kann auch nicht nachvollziehen warum Dell nicht gleich diese Alufolie reinmacht wenn damit das Problem angeblich behoben sein soll.

    Wenn die Dinger schon so billig sind, und da auch im übertragenen Sinne, warum leistet sich ein ansonsten klasse Unternehmen wie Dell, solch einen Flopp? Ich kann das nicht verstehen.

    Andere namhafte große Hersteller würden diese Prdoukte korrigiern und einen Umtausch anbieten.

    Warum macht das Dell nicht?

  • Das Problem scheint immer noch zu bestehen.

    Wir haben die AC511 in Rev. A01 und A04

    Sobald die Lautsprecher per USB mit einem Rechner verbunden sind und erkannt wurden kommt das Rauschen.

    Der DELL Support sagte mir nach einem längerem Gespräch, das der Fehler bekannt ist und es dafür keine Lösung gibt. Auch kein andere Produkt wo an die Bildschirme passt.

    Auf die Frage warum die Lautsprecher dann immer noch verkauft werden gab es keine Antwort.

    Jetzt hat man schöne Bildschirme und kann sich zwei Klötze daneben stellen.

    Mir fehlen die Worte. :-(

  • Hi,

    das Problem hat mir heute ein Mitarbeiter geschildert.

    Wir zahlen Dell viel Geld für teure Rechner und große Bildschirme.
    Teils sind die Precision Systeme nur mit SSD ausgestattet.

    Und dafür hört man dann in die AC511 Soundbar (Rev 03 und 04) rauschen.
    Ebenso die CPU Lüfter der Precision sind deutlich zu hören.

    Die Qualität bei Dell hat hier eben nachgelassenSad.

    Das Rauschen kommt vom integrierten Audio Verstärker in der Soundbar und nennt sich Grundrauschen.

    Das hat jeder Verstärker, auch die alten Soundbars AX510 haben das.
    Aber eben diese alten hatten eine ebenso geniale wie einfache Lösung für das Problem.

    Per Lautstärke Regler konnte die AX510 einfach ausgeschaltet werden.

    Manchmal werden die einfachsten Methoden nicht mehr genutzt.

    Gruß

    Jürgen