SSD Cache on Precision Tower T3420?

Desktops - Allgemeine Hardware

Desktops - Allgemeine  Hardware
Diskutieren Sie mit uns über allgemeine Desktop Themen und Workstations

SSD Cache on Precision Tower T3420?

This question is not answered

Hello,

I am using a Precision Tower T3420 with Windows 7 Pro (x64).

I'd like to add an SSD as a cache for the harddisk. However, I didn't find any informations at Dell and there are contradictory informations from Intel: the chipset C236 PCH is specified as supporting "Intel Smart Response Technology" (their wording for the cache), while on the official Intel SRT website only other chipsets are mentioned... Confused

So, will the T3420 support using an SSD drive as cache for the harddisk? (And if, what are the conditions and/or limitations?)

Thanks, Tilmann

All Replies
  • Hi Tilmann,

    yes with Raid on in BIOS activated you could use a SSD as cache disk as long it is connected to mother board and not to a Add-In Card Raid controller.

    Please infrom me if you had futher questions.

    Please send me your Service Tag as PM that i could log this case.

    If you spaek German you could switch to German language if you want.

    grettings Martin

  • SRT-Fehlermeldung.png

    Hello Martin,

    thanks for your answer. I prefer english in this case - providing a larger audience for my question as well as for the solutions I am hoping for...

    So I got a 60 GB SSD and mounted it into the PC. It is correctly detected by BIOS and Windows, and by Intel RST as well. I did not create a partition on it. In the BIOS, the SATA is configured for RAID.

    In the Intel RST UI, I was offered to activate the acceleration. After entering the required information, I got an error message (screenshot attached).

    Remark: I'd like to add a second screenshot with the settings I made, but unfortunately this system doesn't allow for two attachmens...Hmm

    Searching for the error code, I found a note on the Intel website that RST requires at least 5 MB at the end of the HDD for its own data - related to Intel Optane memory, however who knows? I reserved several MB (say: 100) at the end of the HDD, but the error persists.

    No matter what (and how often) I do, I always get this error that doesn't provide ANY useful information about what's really going wrong here. Super Angry

    Oh, and I also found someone who had problems caused by his antivirus software during activation of the acceleration. I tried that as well, but also with switched-off virus protection the error persist.

    Any ideas? Or, even better, a solution?

    Thanks, Tilmann

  • Hi Tillmann,

    if you preffer English for a bigger audience please use http://en.community.dell.com/ instead German form.

    For config a IRST we offer always to create a Backup from you files and steup you wanted config at a clean Installation.

    Raid on must be activated in BIOS and Disks must be connected to the same controller direct on Mainboard.

    regards Martin

  • Hallo Martin,

    stimmt - das "de." war mir nicht aufgefallen, weil in der Threadliste beide Sprachen vorkommen...

    Eine vollständige Neuinstallation des Systems nur wegen des Aktivierens eines SSD-Cache erscheint mir etwas überzogen - irgendetwas muß diese Fehlermeldung doch bedeuten... (Außerdem meine ich einen Foreneintrag gelesen zu haben, nach dem dieser Fehler auch nach Neuinstallation auftrat...)

    Nach genauerer Betrachtung der Intel-Website mit den Fehlercodes ist es auch so, daß sich die Angabe mit dem freien Speicher am Ende der Festplatte nur auf Optane-Speicher bezieht, für RST bedeutet der Code einfach nur "generic Error" - was natürlich auch überhaupt nicht weiterhilft. :-(

    Wie ich schon vorher geschrieben hatte, ist RAID im BIOS aktiviert und die SSD ist eingebaut. Da es nur einen SATA Controller gibt, sind beide Laufwerke auch am selben Controller angeschlossen. Wenn diesbezüglich nicht alles OK wäre, würde RST auch nicht anbieten, die SSD als Cache einzurichten.

    Tilmann

  • Neue Information:

    Nachdem bei Intel im Community-Forum ein Anwender darauf hingewiesen wurde, daß am Ende der HD doch min. 5 MB frei sein müssen (obwohl das auf der Website ausdrücklich nur für Optane Speicher gefordert wird), habe ich das noch einmal geändert.

    Wichtig: Diesmal habe ich auch die erweiterte Partition, in der sich mehrere logische Laufwerke befinden, verkleinert. (Vorher hatte ich nur das letzte logische Laufwerk verkleinert, so daß der Platz am Ende eben doch nicht völlig zuordnungsfrei war...)

    Nun ist das Fehlerbild anders: Beim Versuch, den Cache zu aktivieren, passiert nun etliche Sekunden erstmal nichts - und dann erscheint eine Fehlermeldung mit dem Code 0xA0000002 (und ansonstem identischem Inhalt). Dieser Fehlercode findet sich aber nicht mal bei Intel irgendwo wieder... Hmm

    Tilmann

  • Hi Tilmann,

    sind beide Platten auf dem selben Raid Controller angeschlossen?

    ist im BIOS UEFI und RAID On aktiv?

    Secure Boot Deaktiviert?

    LG Martin

  • Hallo Martin,

    ja (es gibt nur genau den einen RAID-Controller), nein (BIOS-Modus, nicht UEFI) und ja (kein Secure Boot).

    Ich habe inzwischen auch bei Intel einen Thread dazu eröffnet:

    communities.intel.com/.../504969

    Irgendetwas mag RST nicht, aber die Dokumentation von Intel dazu ist absolut unzureichend (sprich: existiert überhaupt nicht). Sad

    LG Tilmann