Besserer (leiserer) Lüfter Dell XPS 8920

Desktops - Allgemeine Hardware

Desktops - Allgemeine  Hardware
Diskutieren Sie mit uns über allgemeine Desktop Themen und Workstations

Besserer (leiserer) Lüfter Dell XPS 8920

This question is not answered

Hallo,

ich habe mir vor kurzen einen Dell XPS 8920 Desktop PC gekauft.

Mir ist leider der verbaute Standard CPU Kühler viel zu laut.

Das schmälert die Freude an dem sonst recht gelungenen System sehr.

Hat einer von euch schon den CPU Kühler im XPS 8920 getauscht und kann mir möglicherweise einen besseren, leiseren CPU Kühler empfehlen?

Vielen Dank im Voraus.

All Replies
  • Hallo der_rote,

    inwiefern ist Dir die Kühlung zu laut? Macht der Lüfter mechanische, ratternde Geräusche? Dreht er permanent auf Hochtouren, dreht er häufig auf Hochtouren? Besteht die Lautstärke seit Beginn oder ist es Dir erst nach einer Weile des Betriebes aufgefallen? 
    Anbei sende ich Dir die aktuellste Bios-Version: http://dell.to/2uk2du9 
    Bitte installier diese und schau, ob es Veränderungen am Verhalten gibt.

    VG,
    Sebastian

  • Hallo Sebastian,

    ich drücke es mal vorsichtig aus, das Airflow Management des XPS 8920 ist aus meiner Sicht Broken-by-Design. Das kann nicht gescheit funktionierten und für stabile Temperaturen bei gelegentlicher Last sorgen.

    Wenn ich in meinem Bildbearbeitungsprogramm (Capture One 10) Bilder bearbeite und durchsuche, sichte organisiere etc... und der Prozessor auch nur ein bisschen Last bekommt (50 oder 100 Prozent für 5 Sekunden etc...) dreht der CPU Lüfter und ggf. auch der Top Lüfter sofort hoch nur um nach 10 Sekunden wieder Still zu werden. So kann man einfach nicht arbeiten, weil das mit dem auf der Dell Seite beworbenen "Leise und dennoch Stark" nicht mal das geringste zu tun hat.

    Die Idee mit dem Netzteil an der Seite fand ich von Anfang an nicht richtig und habe trotz Skepsis das Gerät bestellt. Meine Vermutung wurde bestätigt ein Netzteil gegenüber der CPU ist einfach Mist, da ist Fujitsu schon vor Jahren mit baden gegangen. Dadurch kann man natürlich keinen gescheiten CPU Lüfter verbauen und muss für die High End CPU i7 7700 einen Kühler verwenden der nicht viel besser aber lauter als der i7 Stock Kühler ist.

    Einen wirklich besseren Kühler kann man alleine schon wegen dem sehr begrenzten Platz nicht verbauen. Wäre der Airflow gescheit (vorne kühle Luft rein, hinten warme Luft raus) und wäre ein gescheiter Kühler verbaut, würde das System locker bis Temperaturen um 60 Grad nicht mal einen Lüfter um auch nur 1 Prozent der Leistung erhöhen müssen und dies nur bei Vollast tun.

    Aber das ist im XPS 8920 eben nicht möglich, daher Broken-by-Design.

    Aufgefallen ist es mir am Anfang auch als er beim Windows Update schon fast Düsenjäger like abgehoben wäre, aber das ist ja noch in Ordnung wenn er bei Vollast (alle Kerne bei 100%) die Lüfter hochdreht. Wenn das aber schon passiert wenn die CPU mal ein bisschen Last und Temperaturen um 50 Grad bekommt, ist das aus meiner Sicht einfach nicht mehr tragbar. Da brauch ich das Ding nicht neben mir am Schreibtisch stehen zu lassen.

    Das BIOS kann ich gerne heute Abend einspielen. Die Erwartungshaltung ist diesbezüglich aber einfach 0. Das BIOS des XPS 8920 ist nicht vergleichbar mit dem BIOS was ich bisher von Dell kenne und eigentlich immer gemocht habe und dazu noch kastrierter als das von einfachen Fujitsu Office PCs, bei denen man immerhin ein Lüfterprofil wählen kann. Da kann man beim XPS einfach nix einstellen und wenn nicht gerade die Lüfterkurven korrigiert wurden wird sich da auch nichts ändern.

    Früher waren die XPS anscheinend mal besser...

    Da muss ich mal schauen was ich dann mit der Hardware anstelle...

    VG der_rote

  • Hallo der_rote,

    im Bezug aufs Bios kann ich Dir sagen, dass das AMI-Bios noch immer ein gängiges Bios ist. Es wird noch immer bei einigen unserer Geräte genutzt. Ein Lüfterprofil konntest du, egal welches Bios, bei Dell noch nie einstellen. Deshalb ist es wichtig, immer ein Update zu fahren (wenn verfügbar), wenn du Probleme mit dem Lüfter hast, da dies "neu justiert" wird und oftmals Fehlverhalten des Lüfters damit korrigiert werden kann.

    Um einen genaueren Einblick zu erhalten, bitte ich Dich die Onboard-Diagnose des Systems einmal durchlaufen zu lassen (System anschalten, F12 drücken um ins Boot-Menü zu gelangen und "Diagnostics auswählen) und dort sowohl die Temperaturen, als auch die Lüfterdrezahl zu pürfen. Im Betrieb kannst du gern auch HWMonitor laufen lassen, sodass wir darüber einen Überblick erhalten. 

    VG,
    Sebastian