Optiplex 3046 und Plextor M8Pe m2 Pci Express Laufwerk

Desktops - Allgemeine Hardware

Desktops - Allgemeine  Hardware
Diskutieren Sie mit uns über allgemeine Desktop Themen und Workstations

Optiplex 3046 und Plextor M8Pe m2 Pci Express Laufwerk

This question is not answered

Hallo in die Runde,

wir haben diese Speicherkarte auf Pci Express Ebene von Plextor verbaut.. Das Teil läuft soweit aber es bringt nicht die Geschwindigkeit die es haben soll... Laut Chrystal Disk Mark komme ich auf 1200 es sollten aber im Normalfall so ca. 2200 raus kommen... Bios vom Optiplex ist auf dem neusten Stand, Betriebssystem ist Windows 10, die Plextor hat die neuste FW, Schreibcache ist wie empfohlen deaktiviert... ich habe so ein bisschen das Motherboard in Verdacht das da auf dem PCI-E Slot einfach nicht alle Lanes laufen ... kann mir jemand einen Tip geben oder mir einfach bestätigen das es das Mobo ist ...

Bin für jeden Tip dankbar

Thomas

All Replies
  • Hi,

    Folgende PCI Express Slots sind im Optiplex 3046 MT:

    • 3 PCI express x1
    • 1 PCI express x16

    Und für PCIe (3.0) 1x ist die Übertragungsrate ok.

    Grüße

    Tom

  • Danke für die Rückinfo... die Karte steckt aber nicht in einem der X1 Slots sondern im "langen" X16 Slot und dort bringt Sie nur diese Geschwindigkeit ... und genau das wundert mich im Moment...

  • Hi,

    Handelt es sich um ein normales Desktop (auch MT) Chassis genannt? Da ist es, wenn die die Mainboard Unterlagen korrekt deute ein ganz normaler x16 Slot.

    Grüße

    Tom

  • genau es ist das MT Chassis ... es fühlt sich von den Messwerten und der Geschwindigkeit so an als ob eben keine x16 Anbindung da wäre... ich finde aber auch im Bios keinerlei Optionen da was zu verstellen...

  • Naja - Voraussetzung ist ja ein x4 Slot - der würde reichen um eine sequentielle Leserate von 2200MB zu erreichen. Also so gering ist der x16 definitiv nicht verdrahtet. ;)

    Hast du mal einen anderen Benchmark genommen? Wir reden auch vom sequentiellen Lesen?

    Grüße

    Tom

  • so habe jetzt mal einen anderen Benchmark genommen ... seq. Lesen 1131,05 MB/s

  • hhmmm Indifferent

    Habt ihr das gute Stück schon mal in einem anderen Rechner gehabt und dort geschaut?

  • wollte ich noch nicht da alles jetzt fertig installiert wäre :-(

  • hhmm ok. Aber wie gesagt - die von dir gemessene Geschwindigkeit liegt ja so im x1 Bereich. Allerdings sah die Slotanbindung zu x16 schon so aus wie man es erwartet. Du kannst mir trotzdem mal die Servicetag via private Nachricht senden, vielleicht ist ja noch ein anderes Mainboard verbaut oder mir fällt vielleicht noch etwas spezielles auf.

    Grüße

    Tom 

  • Danke - ServiceTag ist angekommen. An den Unterlagen ändert sich nichts. Der PCIe x16 Slot ist voll bestückt. Macht auch Sinn - schließlich gibt es das Gerät ja auch mit einer R7-350x. Da wäre eine Beschränkung auch unsinnig.

    Grüße

    Tom

  • sehr komische Sache... dann sollte es ja eventuell an Plextor liegen ... oder mit Dell sind wir ja jetzt halbwegs durch..

  • Schwer zu sagen. Ich meine die "bis zu" Angaben sind natürlich immer mit Vorsicht zu genießen. Aber die Benchmarks die ich so finden konnte, versprechen in der Tat mehr. Ich würde es immer noch in einem anderen Rechner testen.;)

    Grüße

    Tom

  • Hallo,

    Dell hat doch im BIOS seiner PC´s eine Whitelist eingeführt.
    Nur die DELL OEM SSD´s laufen in den Rechnern.

    Würde mich nicht wundern wenn eine DELL SSD hier schneller läuft.

    Mit einem Precision T3420 und dem aktuellen BIOS laufen keine Samsung 950 Pro SSD´s mehr.

    Dell ist das aber auch egal ...

    Alternativ installiere mal die passenden NVMe Treiber für die SSD.
    Dell liefert sowas ja überhaupt nicht für seine SSD´s mit aus.

  • Genau sowas hatte ich vermutet... das wäre natürlich Hammer .. wobei mit 850 Pro ist alles perfekt...

  • Eine Samsung wird auch nur mit dem Samsung Treiber richtig schnell.

    Gleiches gilt für Toshiba XG3 und OCZ RD400 SSD´s.

    Für die Toshiba XG4 gibt´s wieder keine Treiber.

    Ich lasse inzwischen von allen SSD´s die Finger, die weder Support noch Treiber anbieten.
    Ausnahmen sind die Dinger in den Firmen PC´s. Da ist mir der Speed egal.

    Die Samsung 950 Pro wurde kostenfrei von Samsung abgeholt (DHL), geprüft und kostenfrei zurückgesendet. Wird aber immer noch nicht erkannt.

    Naja, kommt die eben in mein Asus Board...