Es gibt Themen, die möchten Veranstalter gerne in den Fokus rücken, und Themen, die finden Besucher von sich aus interessant. Der Unterschied ist leicht auszumachen: Da, wo sich Schlangen bilden und sich Begeisterung breitmacht, sind die echte Themen der Zukunft zu finden.

Und bei Dell in Halle 16 war das leicht zu erkennen: Virtual Reality, mit Mixed-Reality-Brille Dell Visor und abgefahrenen Weltraum-Action-Spielen wollte jeder ausprobieren und verließ die virtuelle Realität nur ungern, um für den nächsten Wartenden Platz zu machen. Alle waren vom Eintauchen in die neue Welt begeistert, nicht zuletzt auch, weil die Qualität der Dell Visor überzeugt: Sie sitzt gut auf dem Kopf, das Gewicht ist optimal verteilt und die Auflösung ist so hoch, dass der sogenannte Fliegengittereffekt nicht zu sehen ist. Außerdem reagiert die VR-Brille sehr schnell auf Kopfbewegungen – schlecht wurde keinem der Besucher. Für jeden Besucher war klar: „Das hat Spaß gemacht!“

Auf dem Stand konnte man die Brille auch schon im Zusammenspiel mit dem neuen Windows-Creator-Update ausprobieren, dass Microsoft am 17. Oktober auf den Markt bringen will und das Software-seitig alles mitbringt, um mit der Brille sofort in die virtuelle Welt abzutauchen. Das Interesse ist geweckt.

Zeichnen auf Canvas

Ebenfalls ständig umlagert war der Karikaturist, der jeden Besucher (der wollte) auf einem großen Dell Canvas zeichnete und das Ergebnis als Ausdruck verschenkte. Canvas ist ein All-In-One-Rechner mit Touchscreen, den Dell speziell für Zeichner, Maler und Kreative entwickelt hat. Er lässt sich als normaler Desktop-PC nutzen, aber auch federleicht in ein großes Tablet verwandeln (einfach herunterziehen). Zusammen mit einem Dell Active Pen und passender Software verwandelt sich der Rechner in ein digitales Zeichenbrett mit hunderten von verschiedenen Stiften, Pinseln, Kreide und Radiergummi. In nur sechs Minuten war ein Bild fertig gezeichnet und ausgedruckt – ein schöner Lohn für so langes ‚Stillsitzen’.

Viele Awards für neue Produkte

Beeindruckend war auch die Galerie der Awards und Preise, die Dell in nur einem Jahr für neue Produkte ergattern konnte. Mit dabei waren der XPS 27 AIO mit seinen 10 eingebauten Lautsprechern, 4K-Grafik und Intel® Core™ i7 Prozessoren als ultimative Multimedia-Maschine, die neuen Inspiron-Notebooks als 2-in-1-Geräte, die sich auch als Tablet-PC nutzen lassen, und der neue Dell 27 Ultrathin Monitor mit ultraflachem Bildschirm, der damit den Trend zu immer flacheren Anzeigen anführt.

Es werden dieses Jahr wohl noch ein paar Auszeichnungen dazu kommen, denn auch die Dell Visor Mixed-Reality-Brille ist in ersten Tests bei Heise.de und Golem.de sehr positiv bewertet worden.

Am Wochenende waren außerdem alle Gaming-PCs von Dell und Alienware stark umlagert. Der offene Alienware Gaming-PC zeigte, wie geschickt das Innenleben aufgebaut ist. Zahlreiche junge Leute probierten aus, wie flüssig und detailreich moderne Games auf den Rechnern laufen.

Insgesamt hat die IFA demonstriert, wie viele Besucher sich für aktuelle, schicke und hoch performante IT-Geräte und natürlich die neue VR-Welt interessieren. Jeder, der in der Halle 16 war, hatte seinen persönlichen Aha-Effekt und zog glücklich weiter, um weitere Eindrücke zu sammeln.

 

Days of Deals

Gerade auf der Suche nach einem neue PC oder Laptop? Mit den Days of Deals haben wir zur IFA eine einmalige Aktion gestartet, in der Du die aktuellen Laptops, Rechner, Monitore von der IFA zu deutlich reduzierten Preisen kaufen kannst.

Mehr dazu auf http://www.dell.com/de-de/shop/deals/days-of-deals