Dell hat das Release SonicOS 6.2.5 für die Dell SonicWALL Firewalls der SuperMassive-, NSA- und TZ-Serie vorgestellt. Die neue Firmware erweitert die Sicherheit der Dell Switches, Wireless Access Points und Firewalls durch die Konsolidierung des Managements in einer konvergierten Netzwerk-Infrastruktur. Das Release zeigt die großen Fortschritte, die bei der Identifizierung von Malware in verschlüsseltem Datenverkehr erzielt wurden.

 

SonicOS 6.2.5 macht das Netzwerk-Management leichter und effizienter. Für Dell-Security-Partner wird der Support einfacher, weil sie jetzt nur noch eine Firmware-Version für die Mehrzahl der Produkte von Dell SonicWALL betreuen müssen. Das neue SonicOS erhöht außerdem die Anzahl von Verbindungen bei verschlüsselten HTTPS-Sitzungen, ermöglicht eine stärkere Verschlüsselung und verfügt über zusätzliche amtliche Zertifizierungen für Hochsicherheitsanwendungen.

 

Die neue Firmware erleichtert das Netzwerk-Management für Unternehmen mit verteilten Standorten und für Managed Service Provider durch das einheitliche Management der Dell Networking Switches der X-Serie durch die SonicWALL TZ Series Firewalls und das SonicWALL-Global-Management-System. Damit ist eine zentrale Verwaltung von verteilten konvergenten Netzen möglich. Außerdem wurde die Performance verbessert, die Flexibilität erhöht und die Systeme wurden besser gegen aktuelle anspruchsvollere Angriffe abgesichert.

 

Wichtige Features von SonicOS 6.2.5 sind:

 

• Integration der Dell Networking X Series Switches: Anwender können die Dell Switches der X-Serie als Erweiterung der Dell SonicWALL TZ Series Firewalls verwalten; sie erhalten damit ein zentrales Management der gesamten Netzinfrastruktur einschließlich SonicWALL TZ Firewalls, Dell X-Series Switches, SonicWALL SonicPoints and SonicWALL WAN Acceleration Devices;

 

• DPI-SSL-Verbesserungen: Der kürzlich veröffentlichte Dell-Sicherheitsreport (1) zeigt einen Anstieg von 50 Prozent bei verschlüsseltem Datenverkehr einschließlich verschlüsselter Malware. Dell Security legt daher großen Wert auf das Thema Deep Packet Inspection (DPI) für verschlüsselten Datenverkehr; eine Reihe von DPI-SSL-Erweiterungen bei SonicOS 6.2.5 sorgen für eine effizientere Kontrolle des DPI-SSL-Datenverkehrs sowie für verbesserte Fehlerbehebung, bessere Skalierbarkeit und bessere Zertifikatsunterstützung.

 

"In einem Umfeld zunehmender Bedrohungen haben es Sicherheitsbeauftragte in Unternehmen nicht gerade leicht", erklärt Florian Malecki, International Product Marketing Director Dell Security. "Mit SonicOS 6.2.5 hilft ihnen Dell Security bei der Sicherung ihrer Netze. Die neue Firmware unterstützt konvergente Infrastrukturen mit Switching, Wireless und Security, was die Komplexität des Netzwerkmanagements erheblich reduziert."

 

 

Verfügbarkeit

 

• SonicOS 6.2.5 ist verfügbar für Dell SonicWALL SuperMassive Firewalls der nächsten Generation 9600/9400/9200, NSA6600/5600/4600/3600/2600 und TZ600/500/500 W/400/400 W/300/300 W/SOHO W sowohl direkt als auch über den Channel;

 

• Eine vollständige Liste der neuen Funktionen von SonicOS 6.2.5 ist mit dem entsprechenden Datenblatt (2) verfügbar;

 

• Dell SonicWALL TZ600/500/500 W/400/400 W/300/300 W mit Dell X Series Switches unter SonicOS 6.2.5 sind ab sofort verfügbar.

 

 

Dell auf Twitter: http://twitter.com/DellGmbH

 

Dell Blog: http://de.community.dell.com/dell-blogs/direct2dell/

 

 

(1) http://www.dell.com/learn/de/de/decorp1/press-releases/2016-02-23-dell-security-annual-threat-report-2016

 

(2) http://software.dell.com/documents/sonicwall-tz-series-datasheet-68221.pdf