Diversity ist bei Dell nicht nur ein Wort, sondern Verpflichtung und gelebte Realität.

Gerade unser Team in Deutschland tut enorm viel dafür, eine Kultur der Vielfalt und Inklusion zu schaffen, in der jeder höchste Wertschätzung erfährt und sich unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder auch sexueller Orientierung voll entfalten kann. Auf dieses erfolgreiche Engagement sind wir zu Recht stolz, denn es findet auch außerhalb der Dell-Community große Beachtung und Anerkennung.

Der beste Beleg dafür ist die jüngste Auszeichnung der Initiative „Pride 175“, die sich dem Thema Gleichstellung von LGBTI (Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender und Intersexual)-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verschrieben hat. Pride 175

So wurde der Dell Halle GmbH nun auch das gleichnamige Diversity-Siegel Pride 175 („Deutschlands stolzeste Unternehmen & Organisationen“ ) verliehen. Zudem erhielt Dell Halle von der Organisation 4 so genannte „Bonus-Sterne“ für unser aller Engagement zur Gleichbehandlung unserer LGBTI-Kollegen und unseren Einsatz gegen Homophobie und Transphobie.

Ziel für 2016 ist es nun, unser Engagement noch weiter zu verstärken und damit nicht nur dieses Siegel wieder zu erhalten, sondern von derzeit 4 auf die maximal erreichbaren 6 Bonuspunkte zu kommen.

Empfehlen möchten wir an dieser Stelle auch die Lektüre der Resolution von Pride 175, die die Ziele und Beweggründe der Initiative in klaren Worten zusammenfasst.

Wir als Dell können dem Inhalt dieser Resolution nur vollumfänglich zustimmen und werden alles daran setzen, bei Dell eine Unternehmenskultur der Offenheit zu etablieren und zu pflegen, in der niemand ausgeschlossen wird, sondern zu jeden Zeitpunkt mit dem höchsten Respekt behandelt wird.