Hallo liebe Community,

Heute möchte ich euch unseren Kollegen Thomas Finck aus dem Bereich Technisches Account Management vorstellen.Mitarbeiter

Für Thomas gehören Arbeit und Spaß einfach zusammen und auch, wenn nicht jeder Tag gleich gut sein kann, so ist es ihm wichtig jeden Tag mit einem Lächeln zu starten und mit seiner positiven Einstellung auch seine Kollegen "anzustecken".

Jung hält ihn nicht nur seine Arbeit sondern auch seine Freizeitaktivitäten, allem voran seine Tochter, mit ihren Barbies und rosa Kleidchen. :-)

 

Thomas, du bist seit 2010 bei Dell und hast erst seit kurzem einen neuen Aufgabenbereich übernommen. Was sind deine täglichen Aufgaben und warum ist Dell für dich ein "Employer of Choice"? 

Das ist richtig, ich habe im August 2010 im technischen Support für Client-Produkte (Laptops, Desktops und Drucker) angefangen und nach gut einem Jahr habe ich mich auf eine Stelle im Enterprise-Bereich beworben und war dort circa 2,5 Jahre verantwortlich für die Problembehebung bei Servern, Storage oder Netzwerkprodukten. Nun bin ich seit diesem August Technischer Account Manager und kümmere mich um meine dedizierten ProSupportPlus Kunden. Life Cycle Management, Prävention, Optimierung und Eskalationsmanagement bestimmen jetzt meinen Tagesablauf. Ich kann viel Kreativität in die Arbeit einfließen lassen, was mir besonders viel Spaß macht. Den Umgang mit großen Kunden habe ich während meiner Zeit beim Enterprise Support schon gelernt und profitiere auch davon in meiner jetzigen Position. Mein größtes "Projekt" war die Arbeit mit BMW im Enterprise Support. Komplexe Themen und der Umgang mit vielen verschiedenen Parteien waren sehr interessant und stellten mich immer wieder vor neue Herausforderungen.

Ich bekomme von Dell die Chance mich immer weiter zu entwickeln, neue Aufgaben zu meistern und Zertifizierungen zu machen. Da ich merke, dass meine Arbeit honoriert wird und ich die Möglichkeit habe auch meine Persönlichkeit weiterzuentwickeln ist Dell genau der richtige Platz für mich.

 

Du schreibst Artikel für IT Magazine. Wie bist Du dazu gekommen? Wie fließt es in deine Tätigkeit bei Dell ein?

Ich habe schon immer Freude am Schreiben und Gedanken in Worten festzuhalten. Dass es nicht immer nur meine Gedanken sein müssen, sondern auch Fakten, und Wissen von dem auch andere profitieren können, entdeckte ich durch die Möglichkeiten des Internets. Natürlich macht es Spaß kreativ zu sein und Geschichten zu erfinden. In Verbindung mit meinem zweiten Hobby, Internet und Technik, entstand dann aber noch ein neuer Weg. Ich bin in Nebentätigkeit Kolumnist für einige Onlinepublikationen und schreibe Artikel  für den IT-Bereich. In meiner Zeit im technischen Enterprise-Support  war ich lange Zeit im E-Support tätig. In dieser Zeit habe ich Anfragen unserer Kunden auf diversen Social Media Plattformen beantworten und zudem noch Artikel und Anleitungen für unser TechCenter geschrieben. Obwohl sich mein Verantwortungsbereich geändert hat, bin ich immer noch Teil der Online Community und schreibe auch heute noch für unser TechCenter, damit gibt mir Dell die Möglichkeit  Nebentätigkeit, Hobby und Beruf perfekt zu verbinden. 

 

Gemeinnütziges Engagement wird bei Dell groß geschrieben und Dell unterstützt seine Mitarbeiter aktiv dabei diese Tätigkeiten auszuüben. Engagierst du dich auch?ehrenamt

Dell gab mir schon öfters die Möglichkeit meine Arbeitszeit für gemeinnützige Tätigkeiten zu nutzen. Zusammen mit meinen Kollegen haben  wir bereits drei Kindergärten verschönern können. Mit Malerarbeiten, Außengelände aufräumen, Gartenarbeiten und Sandkästen erneuern, ermöglichten wir den Kindern wieder eine schöne Spielumgebung.

2013 kam es zu einer Überschwemmung hier in Halle, wovon viele Mitarbeiter direkt betroffen waren. Um den Wassermassen habhaft zu werden, wurden natürlich viele Arbeitskräfte gebraucht. So konnte ich zum Beispiel in meiner Arbeitszeit meinen Nachbarn helfen Sandsäcke zu tragen und bei den Aufräumarbeiten meine Arbeitskraft beisteuern. Die Arbeit rückte dabei bei vielen meiner Kollegen kurzzeitig in den Hintergrund, wodurch wir gemeinsam viel helfen konnten. Dell hat uns dabei sehr unterstützt.

Seit 2 Jahren sind wir teamintern auch immer beim „Movember“ dabei. Wir möchten mit der Aktion mehr Bewusstsein für das Thema "Männergesundheit" fördern und auch wenn es nicht schwierig ist, sich einen Schnurrbart wachsen zu lassen, ist es doch immer eine Überwindung sich nicht rasieren zu dürfen. :-)

 

Hast du ein Lebensmotto oder einen kurzen Satz/Slogan mit dem Du Dich identifizierst?

Vergiss nie zu  lachen. :-)

 

Vielen Dank an Thomas.

Wer auch bei uns tätig sein möchte, und ebenso Wert auf einen kollegialen Umgang legt sowie zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, kann sich gerne auf unserer Homepage umsehen.

 

Liebe Grüße und bis bald,

Anja